Tolle Platzierungen bei den Deutsche Hochschulmeisterschaften im Halbmarathon

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“ lautete vergangenen Sonntag das Motto für die Karlsruher Starter beim 20. Mainzer Gutenberg-Marathon, in dessen Rahmen dieses Jahr die Deutschen Hochschulmeisterschaften sowohl auf der vollen, als auch auf der Halbmarathon-Distanz ausgetragen wurden. Mit Felix Möhler und Sebastian Speiser (beide KIT SC) standen auch zwei Athleten der LG Region Karlsruhe um 9:30 Uhr an der Startlinie, die die (fast) optimalen Bedingungen – sonnig, 8°C, leider ein wenig Wind – nutzen wollten, um sich über 21,0975km in der Wertung des Allgemeinen Deutschen Hochschulbundes zu platzieren.

Nachdem Felix bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften Anfang April in Freiburg schon mit einer neuen Bestleistung aufhorchen lassen konnte, lag er nun lange auf Kurs für 1:13:00h, auch dank der hervorragenden Tempoarbeit über die gesamte Strecken von seinem Teamkollegen Jan-Lukas Becker, musste aber gegen Ende dem hohen Anfangstempo und auf dem letzten Streckenabschnitt auch dem böigen Gegenwind Tribut zollen. Mit einer Zeit von 1:13:42h konnte er aber seine Leistung aus Freiburg bestätigen, sowie einen tollen 6. Platz in der Hochschulwertung erringen.

Von Verletzungsproblemen in der Vorbereitung ein wenig ausgebremst ging Sebastian das Rennen eher verhalten an – so zumindest der Plan. Ein Sturz am Start setzte aber scheinbar ungeahnte Kräfte frei, die ihn seine persönliche Bestleistung gleich um mehrere Minuten auf 1:15:23h steigern ließen. In der Wertung des ADH bedeutete dies für ihn Platz 9.

 

Ergebnisse ADH

Ergebnisse allgemein