Starke Ergebnisse bei den Badischen Meisterschaften in Schutterwald

Die Badischen Meisterschaften der Aktiven, U20 und U18 bescherten den LGR Athletinnen und Athleten am vergangenen Samstag zahlreiche starke Platzierungen und einige Meistertitel.

U18 Athlet Marius Elflein sprang zum Meistertitel mit einer Weite von 6,62m in seinem letzten Versuch. Leon Reuter landete mit 6,29m im gleichen Wettbewerb auf Rang 3. Marius Elflein sicherte sich zudem den Vizemeistertitel über 110m Hürden in 15,14sec. Bei der weiblichen U18 sprintete Sharleen Klein auf den Silberrang über 100m Hürden in 15,05sec vor Nele Zwirner (15,20sec) und Marie Streichsbier (15,23sec). Marie gelang zudem mit einer Weite von 5,43m der Sprung auf Platz 2 im Weitsprung der weiblichen U18. Sie darf sich zudem über den Meistertitel im Hochsprung mit 1,67m freuen.  David Martinovic lief auf den Silberrang über 800m in 2:08,71min. Ebenfalls Silber über die 800m Distanz ging an Katja Bäuerle in 2:17,54min, was für sie neue persönliche Bestzeit bedeutete. Philipp Baron darf sich über den Meistertitel über 400m freuen. Er sprintete die Stadionrunde in einer neuen persönlichen Bestzeit von 52,22sec. Bei den weiblichen U18 ging über dieselbe Distanz die Bronzemedaille an Sophia Seiter in 59,47sec und gleichzeitig neuer persönlicher Bestleistung.

Florian Händle freut sich über den doppelten Meistertitel im Diskuswurf mit einer Weite von 48,77m und im Speerwurf mit 65,77m. Philip Herlan sicherte sich den Silberrang über die halbe Stadionrunde in 22,99sec. Nele Zwirner benötigte für dieselbe Distanz 26,73sec womit sie sich Rang 3 sicherte. Niclas Wieczorek wurde Badischer Meister über 1500m mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 4:20,88sec. Die 4*100m Staffel lief zum Meistertitel in der Besetzung Tobias Gehring, Marius Elflein, Leon Reuter und Philip Herlan in 44,36sec. Vizemeister wurde die weibliche 4*100m Staffel mit Sharlee Klein, Marie Streichsbier, Nele Zwirner und Mikaella Assani in 49,86sec.

In der U20 lief Sven Kistner zum Silberrang über 3000m in 10:01,18min. Niclas Schmid sprintete auf den Bronzerang über 100m in 11,44sec. Mit übersprungenen 1,60m ging der Meistertitel im Hochsprung der U20 an Adeline Haisch. Sie errang zudem Rang 3 im Speerwurf mit einer Weite von 31,04m. Über die 200m Distanz ging Rang 3 an Niclas Schmid in 22,67sec.

Pia Ringhoffer sprintete zum Meistertitel über 100m mit einer Zeit von 12,31sec. Sarah Krems sicherte sich den Bronzerang in 12,54sec vor Nina Garay (12,59sec). Nina wurde zudem Vizemeisterin im Weitsprung mit 5,74m. Nils Kleber lieferte eine tolle Leistung über 800m ab und wurde Badischer Meister in 2:00,27min. Platz 3 ging an Collin Haug (2:02,73min).
Der Speerwurf der Frauen wurde von der LGR dominiert: Meisterin wurde Gwendolyn Weber mit 48,74m vor Clio Gausmann (47,54m) und Kathrin Schwaiger mit 41,97m.
Theresa Riemer wurde Badische Meisterin im Stabhochsprung mit 3,40m. Auch bei den Männern ging der Meistertitel an die LGR: Nils Kruse gewann die Konkurrenz mit 4,30m vor Ruben Freidel (4,20m). Den Hochsprungwettbewerb konnte Karla Zimmerlin mit 1,50m für sich entscheiden.
Bronze sicherte sich Kevin Nwaoha im Weitsprung mit 6,74m. Ein weiterer Meistertitel ging an 400m Läufer Nicolas Weber in einer Zeit von 48,99sec. Platz 3 ging an Alex Kessler in 50,65sec in neuer persönlicher Bestzeit.
Die 4*100m Staffel in der Besetzung Philipp Herderich, Hannes Löffler, Marvin Göllner und Niclas Schmid sicherte sich den Meistertitel in 42,85sec. Die weibliche Staffel lief auf Rang 2 in der Besetzung Katrin Baumann, Sonja Lawson, Johanna Ossmann und Elena Fantino (50,42msec).

Ergebnisse