Starke Leistungen der LGR-Athlet/innen beim Stadtwerke Karlsruhe Schüler und Jugend-Hallenmeeting in der Europahalle

Kevin03.02.2011 Karlsruhe - Insgesamt ca. 350 Teilnehmer/innen aus mehr als 70 badischen, pfälzischen,  schwäbischen und elsässischen Vereinen nutzten am vergangenen Donnerstag beim von der LGR organisierten Schüler- und Jugend-Leichtathletik-Hallenmeeting in der Karlsruher Europahalle die seltene Gelegenheit, während der Winterhallensaison auf Tartan und frei von Meisterschaftsdruck die eigene Form zu überprüfen. Einen besonderen Anreiz bot dabei die Aussicht, in der Klasse der A-Schüler/innen über 60 Meter den Endlauf zu erreichen, da alle Finalist/innen am Einlagelauf beim BW Bank-Meeting am kommenden Wochenende teilnehmen dürfen. Nicht weniger als 61 A-Schülerinnen trafen daher über die kurze Sprintstrecke aufeinander und kämpften um die „Tickets"!

Mit vielen guten Leistungen konnten unsere Athletinnen und Athleten in den angebotenen Disziplinen aufwarten, sodass im Folgenden nur Platzierungen unter den Top 3 besondere Erwähnung finden können: Bei den Frauen belegte Jessica Schmütz in 7,98s (VL 7,87s) über 60 Meter den 2. Platz, direkt gefolgt von ihrer LGR-Kollegin Pia Gerstner (8,18s), die auch über die 200 Meter in 25,87s als Dritte einlief. Beide mussten sich jeweils der starken Konkurrenz aus Straßburg beugen. Bei den Männern lief Alexander Geng die 60 Meter-Distanz in 7,17 s und landete damit genauso wie Michael Kehr über die 200 Meter-Hallenrunde (23,01s) auf Rang 3. Gleichfalls einen dritten Platz über die 200 Meter errang in seinem ersten A-Jugend-Jahr Stefan Reither in 23,52s. Bei der B-Jugend waren es zwei Athleten, die auf dem Treppchen landeten. Kevin Nwaoha siegte im Weitsprung mit guten 6,25 Metern und wurde über die 60 Meter-Sprintstrecke in 7,57s Zweiter. Im 800 Meter-Lauf konnte sich Leon Doll nach längerer Pause mit einem Sieg in 2:11,85s zurückmelden.

Michael beim HochsprungBesonders erfolgreich waren die Schüler A. In der Klasse M15 überzeugte Michael Schwaiger bei seinem ungefährdeten Sieg im Hochsprung mit 1,70m genauso, wie Jannik Wipfler mit seinem zweiten Platz im Weitsprung, bei dem er mit 6,04m erstmals die 6 Meter-Marke knackte. Allrounder Stefan Kohler erkämpfte sowohl im Weitsprung mit 5,92m, als auch im 60 Meter-Sprint in 7,74s den dritten Platz. Gleichfalls auf dem Bronzerang landete Paul Kobbelt mit 1,62m im Hochsprung. Zu guter letzt gab es im Weitsprung der 14jährigen noch zwei Treppchenplatzierungen: Kristin Tuxford sprang mit guten 4,82m auf den zweiten Rang, Vincent Hobbie belegte mit 4,98m Platz drei.

 

              Ergebnisse