Schlaglichter von den Kreismehrkampfmeisterschaften mit Einlagewettbewerben in Beiertheim

Am Wochenende fanden im Beiertheimer Stadion die Kreismeisterschaften im Block und Mehrkampf der Jugend sowie einige Einlagewettbewerbe statt. Trotz äußerst dürftiger Kulisse und ebensolchen Teilnehmerzahlen waren dabei bereits einige starke Einzelleistungen zu sehen.

Die Highlights des ersten Tages wurden zweifellos auf den Sprintdistanzen geliefert. Bärenstark in der WU18 präsentierte sich beispielsweise Carolin Kleyer (MTV), die trotz starken Gegenwindes über 100 Meter in 12,53sec sowie über 200 Meter in 26,03sec voll überzeugen konnte. Gleiches gilt für Luca Schmidt (MTV) in der MU18, der die kurze Sprintdistanz in neuer PB von 11,43sec meisterte und für die halbe Stadionrunde 23,38sec benötigte. Franziska Heidt (WU18, MTV) knackte anschließend bei ihrem ersten 400 Meter-Auftritt im Freien gleich die Minutenmarke und trug sich mit neuer PB von 59,97sec in die Siegerliste ein.

Überhaupt waren über die Stadionrunde viele Klassezeiten zu verbuchen. So lief bei den Männern Mittelstreckler Christoph Kessler (MTV) in 49,75sec zu einer neuen Bestmarke, knapp vor Holger Körner (MTV), der nach langer Verletzungspause in 49,96sec ein großartiges Comeback feierte. Direkt dahinter sprintete der U18-Jugendliche Pascal Kleyer (MTV) mit 50,15sec sogar zu neuem LGR-Rekord. Stefan Reither (TuS Neureut) in starken 50,34sec sowie Max Schmid (SSC) in 51,51sec komplettierten das LGR-Quintett, das sich in diesem Jahr wohl nach längerer Zeit wieder mit einer schlagkräftigen Staffel bei den Deutschen Aktiven- bzw. U23-Meisterschaften präsentieren könnte.

Einen tollen Saisoneistieg über 400 Meter feierten zudem Philipp Ziel (MTV) in der AK U20, der mit 52,96sec seine PB fast um zwei Sekunden steigerte sowie Alexander Menyhart (MTV), der in der AK U18 zu starken 53,64sec sprintete und seine bisherige Hausmarke sogar gleich um drei Sekunden pulverisierte!

Auch in einzelnen Disziplinen des angebotenen Mehrkampfs waren schon teilweise starke Ergebnisse zu verzeichnen: so verbesserte Kristin Tuxford (TuS Neureut) in der WU20 mit 12,34 Metern ihre Bestmarke (4kg) genauso wie Clio Gausmann (MTV), die in der AK WU18 auf 12,49 Meter kam. Mit dem Speer warf sie tags darauf ausgezeichnete 45,81 Meter und erzielte als Werferin eine stake Siebenkampfleistung. Im Weitsprung segelte Frederike Kunz (WU18, MTV) auf die neue Freiluftbestmarke von 5,53 Meter, während es ihr der altersgleiche Marven Zeh (MTV) mit einem Satz auf 6,55 Metern gleichtat.

In den abschließenden Hindernisrennen gab es dann noch einmal mehrere Highlights: Joshua Sickinger (MTV) meisterte die 3.000 Meter Hindernisdistanz in starken 9:24,88min und unterbot damit genauso die U23-DM-Norm wie Felix Wammetsberger (SG Siemens), der in 9:29,71min das Ziel erreichte. Im 2.000 Meter Hindernisrennen der Jugendlichen erreichte Georg Sickinger (MTV) starke 6:33,72min und lief dabei genauso PB wie Erik Döhler (TuS Rüppur) und Fabian Boschert-Hennrich (MTV).

Ergebnisse