Philipp Schwarzwälder wird Siebter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Am vergangenen Wochendende ging Philipp Schwarzwälder bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Altersklasse U16 in Mainz-Gonsenheim an den Start. Im Wettstreit mit den besten deutschen Mehrkämpfern dieser Altersklasse erreichte Philipp im Neunkampf der M15 auch bedingt durch sieben neue persönliche Bestleistungen einen hervorragenden siebten Platz.
Er startete mit einer Zeit von 11,65 Sekunden über 100m (PB) optimal in den Wettkampf. Mit ordentlichen 5,81 Metern im Weitsprung (PB), 12,10 Meter im Kugelstoßen (PB), 3,20 Meter im Stabhochsprung (PB) und 38,04 Meter im Diskuswurf (PB) beendete er den ersten Tag in guter Ausgangslage auf Gesamtrang 11.
Der zweite Tag startete mit Philipps Paradedisziplin 80 Meter Hürden, welche er erwartungsgemäß als gesamt Schnellster in einer Zeit von 10,74 Sekunden absolvierte. Damit schob er sich auf Platz sieben vor. Durch 1,71 Meter im Hochsprung (PB), und 40,52 Meter im Speerwurf ging er auch als gesamt siebter in den abschließenden 1.000 Meter Lauf. Im Wissen um seine Stärke in dieser Disziplin ging er den Lauf auch entsprechend couragiert an und erreichte mit einer weiteren persönlichen Bestleistung von 2:55,39 Minuten Platz vier von insgesamt 25 Athleten. Damit schob er sich bis auf wenige Punkte an Rang sechs heran und vergrößerte den Abstand zum nachfolgenden Platz auf 99 Punkte.
In der Gesamtabrechnung belegte Philipp somit mit 5.279 Punkten den siebten Rang. Damit übertraf er auch wieder die Norm für den Landeskader Baden-Württemberg, welche bei 5.100 Punkten liegt. Bei der Siegerehrung konnte Philipp seine Urkunde vom frisch gebackenen U23 Europameister im 10-Kampf Niklas Kaul entgegennehmen.

(Oliver Schwarzwälder)

Ergebnisse