Maike Anstett ist Deutsche Hochschulmeisterin im Dreisprung

Nach ihrem Titelgewinn bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften stand Maike Anstett an diesem Mittwoch bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach erneut ganz oben auf dem Treppchen. Mit der neuen persönlichen Hallenbestleistung von 12,33 Metern, welche auch eine erneute Verbesserung des Kreisrekordes bedeutet, konnte sich die Studentin der UNI Stuttgart gegen Leonie Neumann (ebenfalls Stuttgart) durchsetzen.

Mit dieser Leistung festigt Maike ihren tollen 8. Platz in der aktuellen deutschen Hallenbestenliste und dürfte damit auch das Ticket für den Start bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven am 17. Februar in Dortmund gelöst haben.

Kevin Nwaoha, der für das KIT im Weitsprung am Start war, flog im vierten Durchgang auf 6,97 Meter und gewann damit die Bronzemedaille. Ebenfalls über einen 3. Platz durfte sich KIT-Student Fabian Lutz in der 3.000 Meter-Konkurrenz freuen. Für die 15 Runden benötigte er 8:33,79min.

Ergebnisse