LGR Läuferteam kehrt mit drei Medaillen und zwei Badischen Rekorden von den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften zurück

Zum wiederholten Male war am Wochenende das fast schon idyllisch am Rande des Schwarzwaldes gelegene Bad Liebenzell Schauplatz der Deutschen Meisterschaften im 10 Kilometer Straßenlauf. Auf einem viermal zu durchlaufenden Rundkurs auf einer schönen Strecke rechts und links der Nagold suchten die besten nationalen Langstreckenläufer in der Aktiven- und der U23-Klasse bei idealem Läuferwetter ihre Meister.

Zunächst machte sich das extrem stark besetzte Männerfeld auf, den Liebenzeller Kurs zu absolvieren. Während ganz vorne ein fulminantes Tempo angeschlagen wurde und schließlich Amanal Petros vor Simon Boch und Philipp Pflieger die Treppchenplätze belegten, lief Frederik Unewisse aus der Marathonvorbereitung heraus in starken 30:49min – nur 20 Sekunden über PB – auf Rang 25 ein.

Eine enorm geschlossene Teamleistung boten unsere U23-Läufer. Gerade einmal 12 Sekunden trennten Christoph Wallner (32:31min), Joshua Klein (32:38min) und Jasper Püschel (32:43min) am Ende der vier Schleifen. Christoph feierte dabei nach Verletzungsproblemen ein tolles Comeback, Joshua zeigte trotz Sturzes am Start und der zugehörigen Schürfwunden sowie Knieschmerzen einen eisernen Kampf für das Team und toppte seine bisherige PB um 30 Sekunden. Jasper war schließlich direkt aus dem Urlaub für seinen Einsatz eingeflogen und stellte sich übernächtigt in den Dienst der Mannschaft – und das sollte sich lohnen: Mit der Gesamtzeit von 1:37:52 Std. erkämpfte sich das Trio am Ende den tollen Silberrang in der Teamabrechnung!

Das eine Stunde später losgeschickte Frauenfeld, das gleichfalls enorm stark besetzt war, wurde schließlich von Sabrina Mockenhaupt, vor Anna Hahner und Corinna Harrer über die Ziellinie geführt. Erst nach der Rennmitte hatte dabei die in der Marathonvorbereitung befindliche und in den letzten Wochen mit Verletzungsschwierigkeiten kämpfende LGR-Topläuferin Melina Tränkle den Kontakt nach ganz vorne verloren und erreichte schließlich in sehr guten 34:30min, nicht weit entfernt von ihrer pers. Bestzeit, das Ziel als Neunte. Tanja Grießbaum, die sich noch ein wenig im Schrittmodus der Berglauf WM befindet, zeigte einen großartigen Einsatz für die Mannschaft und erreichte in 36:35min das Ziel. Zusammen mit Lena Knirsch erreichte die Frauenmannschaft in 1:47:55 Std. Platz 6 und Badischen Rekord!

Richtig gut lief es auch für unser weibliches U23-Trio. In tollen 36:49min und neuer pers. Bestmarke finishte Lena und holte sich damit ein wenig unerwartet sogar die Bronzemedaille in der Juniorinnenwertung! Amelie Svensson folgte nur sechs Sekunden dahinter, ebenfalls mit neuer Hausmarke. Komplettiert wurde die U23-Mannschaft von Sophia Kaiser, die 38:03min benötigte. Mit neuem Badischem U23-Rekord von 1:51:46 Std. verdienten sich die Drei genau wie zuvor die „Jungs“ die Silbermedaille.

Ergebnisse

 

 

Image-Trailer LGR
Imagefilm der LG Karlsruhe ansehen