Julian Howard und Christoph Kessler in Taipeh

Morgen beginnt die Universiade in Taipeh, der nach den Olympischen Spielen größte Mehrsportartenevent der Welt – immerhin 13.000 Teilnehmer/innen aus 150 Nationen! Zum Start an den unterschiedlichen Sportarten sind Studenten aus aller Welt zugelassen, die bis zum 30. August ihre jeweiligen Weltmeister küren werden. Mit dabei sind von der LG Region Karlsruhe auch die KIT-Studenten Julian Howard und Christoph Kessler, die in Taiwans Hauptstadt im Weitsprung bzw. über 800 Meter an den Start gehen werden.

Am 26. August wird Christoph erstmals in den Vorläufen über die zwei Stadionrunden gefordert sein. An den beiden Folgetagen werden dann die Semifinals und das Finale ausgetragen. Seine Ziele will er erst festlegen, wenn die tatsächliche Teilnehmerliste veröffentlicht ist, er hofft aber, dass er „mindestens zwei Läufe machen, also das Halbfinale erreichen“ kann.

Julian wird am 27. August seinen Qualifikationswettbewerb im Weitsprung haben, am Tag darauf findet hier das Finale statt. Nach seinem Auftritt bei der WM in London möchte Julian zum Saisonschluss nochmals eine gute Leistung abrufen.

Wünschen wir den beiden ein tolles Erlebnis in Fernost und natürlich ein möglichst gutes Abschneiden!

Zeitplan

 

 

Image-Trailer LGR
Imagefilm der LG Karlsruhe ansehen