Gute Laufergebnisse in Maximiliansau, Neureut und Rheinzabern

Einen Auftaktsieg im ersten Rennen des PSD Laufcups über 10 Kilometer feierte Jannik Arbogast bei tollem Wetter in Maximiliansau. Als Tempodauerlauf gestaltete der erst kürzlich aus dem Höhentrainingslager in Flagstaff zurückgekehrte KIT-Student sein Rennen, das er mit einem sehr schnellen letzten Kilometer (2:56 min) in 32:56 Minuten abschloss. Damit verwies er Patrick Reischle von der TSG Heilbronn sowie Frederik Unewisse (33:48 min.) auf die Plätze. Letzterer war noch gezeichnet von seinem starken Auftritt bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften am Wochenende zuvor und musste gegen Ende entsprechend das Tempo drosseln.

Nur 15 Sekunden nach Frederik kam mit Felix Wammetsberger bereits der Sieger der MU20-Klasse ins Ziel, der für die Strecke nur schnelle 34:03 Minuten benötigte. Bei den Frauen verbesserte Verena Gempper ihre pers. Bestzeit gleich um drei Minuten auf 42:02 min. und kam damit in der Frauen-Hauptklasse auf den 2. Rang. Lena Knirsch ging ihr Rennen als Trainingslauf an und siegte in guten 42:03 Minuten in der Altersklasse der WU20.

Sein gutes Ausdauerfundament zeigte in Maximiliansau schließlich Mittelstreckler Holger Körner, der die 5 Kilometer-Distanz in 16:50 min. gewann (Laufreport)

Beim Straßenlauf in Neureut überzeugte Christine Schweizer im Frauenfeld mit einem Sieg über die 10 Kilometer-Distanz in 41:32 Minuten. Bei den Männern belegte Karim Zaiß in 35:39 min. Rang zwei vor Markus Brendelberger, der 36:02 min. benötigte. Die Jugendwertung gewann Fabian Boschert-Hennrich in starken 38:50 Minuten (inoffiz. PB). WU18-Athletin Anne Miller siegte als beste Frau über die 5 Kilometer-Strecke in guten 20:34 Minuten.

Beim 41. Rheinzaberner Osterlauf siegte Laufentdeckung Sophia Kaiser in der Altersklasse WU20 über die 10 Kilometer-Distanz in pers. Bestzeit von 41:22 Minuten. Robin Dechant schloss das Rennen in 33:50 Minuten als Gesamtsiebter ab.

Ergebnisse Maximiliansau, Neureut und Rheinzabern