Gute Ergebnisse über die Langstrecke

Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein fanden am vergangenen Samstag die Baden-Württembergischen Langstrecken Meisterschaften statt. Die Nachwuchsläuferinnen und – läufer der LGR machten sich somit für den ersten Bahnwettkampf der Saison auf den Weg nach Weissach im Tal.

Im gemeinsamen Rennen der weiblichen Jugend über die 5.000 m Strecke gewann Katja Bäuerle mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 19:25,09 min die Bronzemedaille in der Altersklasse U18. In ihrem ersten Rennen über diese Distanz kam Sophia Seiter nach 20:40,21 min auf Platz sieben ins Ziel.

Die gleiche Platzierung erzielte David Mahnke ebenfalls mit neuer Bestzeit von 16:09,46 min im Rennen der männlichen Jugend U20. In der jüngeren Altersklasse, der U18, lief Sven Kistner nach 17:43,18 min ins Ziel und sicherte sich mit einer neuen Bestleistung den sechsten Platz.

Auf die zwei Kilometer kürzere Distanz von 3.000 m machten sich die Schüler der Altersklasse M14. In seinem ersten Rennen über diese Strecke lief Tim Anstett mutig in der Spitzengruppe mit und sorgte zwischenzeitlich sogar selbst für das Tempo. Am Ende konnte er sich mit einer tollen Zeit von 10:32,37 min und der Bronzemedaille belohnen.

 

Ergebnisse BW Langstrecke  

 

 

DM-Norm in den USA für Felix Wammetsberger 

Bereits einen Tag zuvor konnte Felix Wammetsberger in Raleigh (USA) die Norm für die Deutschen Meisterschaften unterbieten. Bei den Raleigh Relays, die von der NC State University veranstaltet wurden, lief er über die 5.000 m Distanz zu einer neuen Bestzeit von 14:19,67 min und erfüllte somit den Richtwert für die Meisterschaften Anfang August in Berlin.

Ergebnisse Raleigh