Erst Schnee, diesmal Regen: Teil zwei der Winterlaufserie 

Während beim ersten Teil der Winterlaufserie in Rheinzabern Schnee und Eis den Läuferinnen und Läufern das Leben schwermachte, war es beim 15km-Lauf am vergangenen Sonntag das nasskalte Regenwetter. Jan-Lukas Becker konnte seine Ambitionen zum Seriensieg weiter deutlich machen.

Das Männerteam der LG Region war mit 7 Läufern stark vertreten.
Nachdem er die ersten 10km locker angegangen war, machte Jan-Lukas Becker im letzten Drittel Druck, konnte sich von seinen Verfolgern absetzen und siegte in einer Zeit von 47:58min. Damit hat er in der Serienwertung nunmehr 1,5 Minuten Vorsprung auf seinen Verfolger Jochen Uhrig.
U20-Athlet Jannik Weiß lief bei seinem ersten Rennen über eine solch lange Distanz auf einen starken sechsten Rang in einer Zeit von 50:48min. Ihm folgte Alexander Sutschet in 51:04min (Platz 7).
Felix Möhler lief ein konstantes Rennen und finishte nach 52:45min auf Rang 16. Lange in seinem Windschatten lief Sascha Bass und überquerte schließlich die Ziellinie als 15. (52:42min).
Ihnen folgte Patrick Hilpert (53:04min, Rang 18), Joshua Sickinger (54:22min, Rang 21) und Joshua Klein (54:46min, Rang 23), der sich nach langer Verletzungspause zurückkämpft.
Mit dieser überzeugenden Teamleistung setzt sich die Mannschaft der LG Region in der Serienwertung weiter ab.

Bei den Frauen lief Sophia Kaiser ein konstantes Rennen und überquerte die Ziellinie als zweite Frau in einer Zeit von 55:38min, zwei Minuten schneller als im Vorjahr. In der Serienwertung wird sie aufgrund des verpassten 10km-Laufs nicht geführt.
Unterstützt von Markus Schäfer als „Hase“ lief Franziska Pfeifer ein starkes Rennen in 62:06min und erreichte damit Platz 6. In der Serienwertung befindet sie sich nach zwei gelungenen Läufen auf Rang 4.
Lena Zellmann überquerte die Ziellinie fast gemeinsam mit Stefan Fritz auf Rang 14 nach 64:22min.
Um die Serienwertung der Frauenmannschaft abzusichern lief Lena Schmid, trotz ihres straffen Trainingsplans in der intensiven Ironman-Vorbereitung, eine tolle Zeit von 71:37min.
Da das Engelhorn Sports Team keine drei Läuferinnen ins Ziel brachte, übernimmt das Frauen-Team der LGR in der Serienwertung damit die Führung.

Ergebnisse