Erfolgreiches Jubiläum bei der 30. Badischen Meile

So früh wie nie waren die 6500 Startplätze für die Badische Meile in diesem Jahr ausgebucht. Das zeigt, wie ungebrochen groß die Begeisterung der Karlsruher/innen für den Traditionslauf über 8,8889 Kilometer ist, auch nach 30 Jahren. Trotz andauerndem Baustellenchaos in der Innenstadt ist es wieder gelungen eine abwechslungsreiche Streckenführung zu finden. Der Weg der Läufer/innen führte über Kriegsstraße, Friedrichsplatz, in Richtung Zoologischer Garten und durch Beiertheim zurück ins Ziel ins Carl-Kaufmann-Stadion.
Dort angekommen konnte der gelungene Lauf mit Finishergetränken gefeiert werden und so mancher nutzte die Angebote der vielen vertretenen Partner der Meile, um bei zwar kühlem, aber sonnigem Wetter noch etwas im Stadion zu verweilen.

Als erster überquerte Jannik Arbogast nach 28:27min die Ziellinie. Lange war er zuvor von seinen Trainingskollegen Jasper Püschel (28:36min) und Lucas Bittigkoffer (28:57min) begleitet worden, doch konnte der amtierende deutsche Meister über 10km sich schlussendlich absetzten. Püschel und Bittigkofer, der für seinen Arbeitgeber ADMEDES an den Start ging, belegten Platz 2 und 3.
Auch die Plätze 4-6 wurden von Startern der LGR belegt: Mittelstreckler Holger Körner kam nach 29:23min ins Ziel vor Christoph Uhl (29:36min) und Nils Kleber (30:08min).

Bei den Frauen liefen Melina Wolf und Sophia Kaiser von Beginn an gemeinsam im Windschatten ihrer Vereinskollegen Tobias Ferreira und Alex Kessler. Nachdem beide bis kurz vor Schluss gleich auf waren einigten sie sich auf einen gemeinsamen Sieg und überquerten die Ziellinie gleichzeitig nach 31:30min. Dass die beiden keinen gemütlichen Sonntagslauf machten zeigt der Vergleich mit der Vorjahressiegerzeit von Sophia, die um über eine halbe Minute langsamer war. Katja Bäuerle konnte die WU19 Wertung in starken 35:19min für sich entscheiden.

 

Weniger freundliches Läuferwetter hatte man bei den Kinder- und Jugendläufen am Samstag. Bei Dauerregen waren dennoch viele tapfere Schülerinnen und Schüler sowie Eltern im Carl-Kaufmann-Stadion und ließen sich die Stimmung nicht vermiesen. Auch die Familienstaffel war wieder ein großer Spaß.

Auch wenn nach 30 Jahren in die Planung schon etwas Routine eingekehrt ist, ist die Organisation der Badischen Meile doch immer wieder eine große Herausforderung, die ohne ein so engagiertes und erfahrenes Organisationsteam um Holger Wlasak, Pat Scheef und Klaus Link nicht möglich wäre. Doch ebenso der Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer bei der T-Shirtausgabe, Streckensicherung, Gepäckabgabe oder beim Auf- und Abbau ist essentiell. Danke, an alle Teilnehmer/innen, Zuschauer/innen und Helferinnen und Helfer für die gelungene Badische Meile. Wir freuen uns, viele von euch im nächsten Jahr, oder bei der Bergdorfmeile im Juli wiederzusehen.

Ergebnisse

Impressionen und Bericht von runnersworld