Erfolgreiche LGR-Athleten bei den Baden-Württembergischen Hallenleichtathletik-Meisterschaften

23.01.11 Sindelfingen - Bei den Baden-Württembergischen Hallenleichtathletik-Meisterschaften der Aktiven und der A-Jugend in Sindelfingen konnten einige Athleten der LG Region Karlsruhe mit guten Leistungen in die diesjährige Hallensaison starten. So wurde bei den Mittelstrecklern Jannik Arbogast in einem von der Spitze aus kontrollierten Rennen über 1.500 Meter der männl. Jugend A überlegener Baden-Württembergischer Meister und hakte mit seiner Siegerzeit von 4:07,49 min. nebenbei die Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften ab. Fast gleich tat es ihm sein Mannschaftskamerad Frederik Unewisse, der mit einem mutigen Rennen über die 3.000 Meter-Distanz gleich in seinem ersten A-Jugend-Jahr in 8:53,42 min. die Vizemeisterschaft feiern konnte und gleichfalls die Norm für die Deutschen Meisterschaften knackte. Beide können sich wohl berechtigte Hoffnungen auf eine Top-Ten-Platzierung bei den Mitte Februar in Leverkusen stattfindenden Deutschen Jugendhallenmeisterschaften machen.

Auch einige LGR-Sprinter/innen konnten in Sindelfingen überzeugen: Heidrun Kinzel belegte in 58,70 s den 3. Rang über 400 m der Frauen, während Larissa Kaufmann in 25,93 s den 5. Platz über die 200 Meter-Strecke erreichte. In seinem ersten A-Jugendjahr bewältigte Stefan Reither die 400 Meter in 51,70 s, womit er auf dem unliebsamen 4. Platz landete.

In der Männerklasse sprintete Alexander Geng in 23,15 s. über 200 Meter mit hauchdünnem Vorsprung auf den Bronzerang, Michael Kehr wurde Sechster. Bei der abschließenden 4x400 Meter-Staffel erreichten schließlich Benjamin Unger, Robin Krumm, Maximilian Halwas und Michael Kehr die Silbermedaille.