Ein Dutzend Titel bei den Badischen Meisterschaften in Walldorf

Die Badischen Meisterschaften der Aktiven sowie der U20 und U18 fanden, wie bereits im Vorjahr, in Walldorf statt. Mit 13 Titeln, zahlreichen Treppchenplätzen und vielen starken Leistungen haben die Karlsruher Athletinnen und Athleten die LG Region phänomenal vertreten.

Der U18 Athletin Mikaelle Assani gelang ein toller Saisoneinstieg nach fünfmonatiger Verletzungspause. Sie gewann den Weitsprung mit 5,73m knapp vor Vereinskameradin Janine Winterbauer (5,72m). Leider fehlen Mikaella damit 2cm zur DM-Norm für Rostock.
Janine sicherte sich zudem den Titel über 100m Hürden in 14,22 Sekunden.

Angela Förster sicherte sich den Sieg im Hochsprung der U18 mit 1,64m. Trainingskameradin Adeline Haisch übersprang in der U20 dieselbe Höhe und holte sich damit den Titel in ihrer Altersklasse.

Kathrin Schwaiger holte sich im Speerwerfen der Frauen die Silbermedaille mit 42,91m vor Clio Gausmann (42,47m). Clio konnte sich zudem den dritten Platz im Hochsprung sichern mit übersprungenen 1,55m.

Einen Doppelsieg in der U18 Klasse konnte Florian Händle für sich verbuchen. Mit 14,37m im Kugelstoßen 47,78m im Diskus reiste er mit zwei Titeln nach Hause.

Über die 800m Distanz konnte Nils Kleber eine neue Bestzeit in 1:59,00min aufstellen und unterbot erstmals die 2 Minuten Marke.
Auch Collin Haug (2:00,73min) und Julius Hock (2:03,48) liefen Bestzeit.

U20 Mittelstreckler Lorenz Hermann präsentierte sich in herausragender Form für die anstehenden deutschen Meisterschaften in Rostock. Über die Unterdistanz von 400m wurde er badischer Meister in 49,24 Sekunden.

Emma Planck sicherte sich in guten 10:57min den Titel über 3000m in der U20 Klasse.

In 42,80 Sekunden holte sich die 4x100m Staffel der Männer den Titel mit Philipp Ziel, Marco Eichsteller, Hannes Loeffler und Marvin Hock.
Philipp und Marco konnten gemeinsam mit Nils Kleber und Nils Wlasak auch den Titel über 4x400m in 3:27,18min mit nach Hause bringen.

Pia Ringhoffer wurde badische Meisterin über 100m in 12,24 Sekunden. Auch über die halbe Stadionrunde war sie nicht zu schlagen und siegte in 24,72 Sekunden.

 

Ergebnisse