David Braitmaier gewinnt Bronze bei den Deutschen U16-Meisterschaften

Am vergangen Wochenende reiste eine kleine Gruppe der LGR zu den Deutschen U16 – Meisterschaften nach Bochum-Wattenscheid. Für die Athleten waren es die ersten Deutschen Meisterschaften und sie erzielten tolle Ergebnisse.

Im Vorlauf über 300 m Hürden qualifizierte sich David Braitmaier als Zweiter seines Vorlaufs in 41,56 sec souverän für das Finale. Als Zeitschnellster der drei Vorläufe und mit der insgesamt viertbesten Zeit deutete er seine Ambitionen für den folgenden Tag an. Im Finale kam er auf Rang fünf liegend auf die Zielgerade und zeigte einen starken Schlussspurt, mit dem er sich, nach Stürzen zweier Konkurrenten, auf Platz drei nach vorne schob. Seine Zeit von 41,46 sec bedeuteten nochmals eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit. Über 80 m Hürden qualifizierte er sich in 11,07 sec ebenfalls für das A-Finale. Dort sprintete er auf Rang acht in 11,25 sec.

Die einzige LGR-Starterin in der weiblichen Jugend U16 war Sharleen Klein. Auch sie war über die 300 m Hürden Strecke am Start. Im ersten von insgesamt drei Vorläufen lief sie in 47,40 sec als Siebte ins Ziel und verbesserte ihre persönliche Bestzeit um mehr als eine halbe Sekunde. Zudem qualifizierte sie sich damit für das B-Finale, in dem sie einen weiteren guten Lauf zeigte und mit 47,75 sec als Sechste erneut unter ihrer alten Bestzeit blieb.

Ohne Hürden aber über die gleiche Strecke von 300 m stand Tobias Gehring an der Startlinie. Er konnte sich mit seiner Zeit von 38,25 sec, nur knapp über seiner Bestzeit, für das B-Finale qualifizieren. Auf dieses verzichtete er jedoch zugunsten der 4 x 100 m Staffel.

Bereits am Samstag brachte Tobias die Staffel als Startläufer ins Rennen und machte zusammen mit seinen Teamkameraden Maiximilian Köhler, Philipp Schwarzwälder und Heiko Gussmann in 45,75 sec auf Rang zwei des Vorlaufs den Finaleinzug klar. In der gleichen Aufstellung zeigten die Jungs am Sonntag nochmals ein sehr gutes Rennen, welches Schlussläufer Heiko in deutlicher Saisonbestzeit von 45,52 sec auf Platz sechs ins Ziel brachte.

Ergebnisse