Besuch in der Puma Firmenzentrale in Herzogenaurach

Seit zwei Jahren unterstützt PUMA die LG Region Karlsruhe als Ausrüster. Um die weitere Zusammenarbeit zu besprechen und um einander besser kennenzulernen, lud die Traditionsmarke aus Herzogenaurach den Vorstand, Trainer und Athleten in ihre Firmenzentrale ein. 

Unsere 30-köpfige Gruppe aus dem Lauf, Sprint und Sprungbereich erfuhr im Headquarter viel über die Markenentwicklung von PUMA innerhalb der letzten Jahre. 
Durchaus kritisch diskutiert wurde die Gradwanderung zwischen dem Weg hin zu einer trendigen Livestyle-Marke und dem Versuch, dennoch den Ansprüchen leistungsorientierter Sportler gerecht zu werden. Dieser Problematik steht nicht nur PUMA gegenüber, sondern auch die anderen großen Sportmarken. 

Anders als die Konkurrenzmarken bekennt sich PUMA jedoch immer intensiver zu Vereinen, bei denen Fankultur und Tradition im Vordergrund stehen. 
An diesem Punkt, kann die LG Region Karlsruhe wunderbar anknüpfen, denn auch wir sind nicht die Nummer 1 der deutschen Leichtathletikvereine, jedoch werden Ehrenamt und das Teamgefühl innerhalb der Trainingsgruppen bei uns großgeschrieben. 

Dies erläuterten Vorstand Holger Wlasak und Günther Scheefer den Vertretern aus Herzogenaurach im Rahmen einer Präsentation, in der auch die Außenwirkung zur Sprache kam, welche PUMA durch die Auftritte unserer Athleten in den Medien oder bei der Badischen Meile erhält. 

Wir erhielten im Anschluss spannende Einblicke in die kommenden Trends der Saison 2019, an denen bereits jetzt geplant wird.  
Das Angebot zum Shoppen im Outlet-Center auf dem Gelände wurde gerne angenommen und viele Schnäppchen gemacht. 
Vor dem Abendessen bestand noch die Möglichkeit zum Training im hauseigenen, neueröffneten Fitnessstudio oder zu einem kurzen Dauerlauf als letzte Vorbereitung auf das Soundtrack-Meeting am darauffolgenden Tag in Tübingen.  
Den krönenden Abschluss erhielt der Tag durch ein Privatkonzert des deutschen Rappers Bausa, welcher auf der Dachterrasse für eine Gruppe von Jugendfußballern spielte, doch auch wir konnten vor unserer Abreise den Auftritt noch mitverfolgen. 

Wir haben an diesem Tag die Marke PUMA und ihre Ziele besser kennen und verstehen gelernt und hatten eine spannende Zeit in Herzogenaurach. 
Wir hoffen sehr, dass die Partnerschaft zwischen der LG Region Karlsruhe und PUMA weiter bestehen wird.