Baden-Württembergische Meisterschaften und Soundtrack-Meeting in Tübingen

Am vergangenen Wochenende fand in Tübingen das internationale Soundtrack-Meeting, mit integrierten Baden-Württembergischen Meisterschaften der Altersklasse U20 statt.

Adeline Haisch konnte sich gleich zweimal den Vizemeistertitel sichern. Im Hochsprung übersprang sie 1,68 m und über 800 m lief sie als Siegerin ihres Laufs in 2:14,92 min zu neuer persönlicher Bestzeit und der DM-Norm für die U20-Meisterschaften. Ebenfalls zu Silber lief Lorenz Herrmann über 1.500 m in 3:59,84 min, er verbesserte damit seine Saisonbestzeit und erzielte ebenfalls die Norm für die U20-DM.

Im Frauenrennen über 1.500 m waren gleich fünf LGR-Athletinnen am Start. Den Lauf, leider ohne Tempomacherin, konnte Linda Geißler in 4:37,42 min für sich entscheiden. Damit wurde sie mit neuer Bestzeit Baden-Württembergische Meisterin. Hinter ihr liefen Sarah Hettich in 4:37,84 min und Johanna Flacke in 4:42,49 als zweit- und drittplatzierte ins Ziel. Lena Knirsch folgte nach 4:45,03 min. Um mehr als zehn Sekunden konnte Katja Bäuerle (2002) ihre Bestzeit verbessern, sie lief ein super Rennen und konnte sich am Ende mit 4:52,74 und der Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften belohnen.

Im B-Lauf der Gala über 800 m überzeugte Jana Reinert mit neuer Saisonbestzeit von 2:05,12 min. In einem starken Rennen erfüllte sie die DM-Norm deutlich und zeigt, dass es auch über ihre Paradestrecke aufwärtsgeht.

Bereits zu Beginn des Wettkampfs waren Alexander Kessler und Carolin Kleyer über 400 m am Start. Für beide stand nach der einen Stadionrunde eine neue Bestzeit von 50,83 sec bzw. 59,55 sec zu Buche.

Zum Abschluss des Tages gingen die Männer um kurz vor Mitternacht über die 5.000 m an den Start. Jannik Arbogast zeigt ein tolles Comeback nach langer Verletzungspause und sicherte sich mit einer starken Schlussgeraden den Sieg in neuer Saisonbestzeit von 14:10,94 min. Zugleich erfüllte er damit die Norm für die Deutschen Meisterschaften. Im gleichen Lauf lief Jan Lukas Becker in 14:25,35 min und bestätigte damit die DM-Norm.

Einen weiteren BW-Titel holte die Stabhochspringerin Julia Härlin mit übersprungenen 3,40 m. Höhengleich kam Louise Schmidtgen auf den dritten Rang.

Am selben Tag startete Christoph Kessler bei der Premiere des international gut besetzten Citius Meetings in Bern.
Gegen ein starkes Feld von Australiern, Algeriern, Südafrikanern und Schweizern konnte das Mittelstrecken-Ass sich durchsetzen und sich den Sieg in 1:48,25 min sichern.

Ergebnisse Tübingen
Ergebnisse Bern